Impressum

ANSCHRIFT:

DKS Vermögensverwalter GmbH
Oststraße 1
53173 Bonn

TELEFON:

0228 74897-0

FAX:

0228 74897-22

EMAIL:

info@dksvv.de

STEUERN:

Umsatzsteuer-ID DE814404755
Finanzamt Bonn-Außenstadt

HANDELSREGISTER:

HRB 13662
Amtsgericht Bonn

GESCHÄFTSFÜHRER:

Johann Dewina
Frank Klein

ZUSTÄNDIGE AUFSICHTSBEHÖRDE:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn

Betreiber und Herausgeber der Internetseite sowie Angaben nach §5 Telemediengesetz

DKS Vermögensverwalter GmbH
Oststraße 1
53173 Bonn
Tel: 0049 228 748970
FAX: 0049 228 7489722
E-Mail: info@dksvv.de
Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gemäß §55 Abs, 2 RStV:
Johann Dewina

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte
externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

webdesign und programmierung: avaris | godot
Content-Management-System: Administrator
Website Monitoring: SiteAlert

 

Pflichtveröffentlichung gemäß Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV)

Gemäß Institutsvergütungsverordnung vom 16.12.2013 ist DKS Vermögensverwalter GmbH als sog. Finanzdienstleistungsunternehmen verpflichtet mindestens im Rahmen über die Grundzüge des Vergütungssystems zu unterrichten.

Die DKS Vermögensverwalter GmbH ist auf Grund ihrer Größe, Bilanzsumme und Art der Tätigkeit kein bedeutendes Institut i.S. von § 1 Abs. 2, § 17 InstitutsVergV. Die DKS Vermögensverwalter GmbH ist nicht systemrelevant und nimmt bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen keine Kundengelder oder Wertpapiere der Kunden entgegen.

Die Mitglieder der Geschäftsleitung sowie die übrigen Mitarbeiter erhalten ein fixes Gehalt. Darüber hinaus können für die Geschäftsleitung
in Abhängigkeit vom Unternehmenserfolg variable Vergütungsbestandteile zur Auszahlung kommen. Die Mitarbeiter erhalten, angelehnt an den persönlichen Erfolg, ebenfalls eine variable Vergütung. Eine signifikante Abhängigkeit von variablen Vergütungsbestandteilen
besteht generell nicht, da die Höhe der fixen Gehälter zur Sicherung des Lebensunterhalts ausreicht.

Ziel der DKS Vermögensverwalter GmbH ist der kontinuierliche Ausbau der verwalteten Vermögenswerte. Daher ist die Vereinbarung variabler Vergütungsbestandteile sowohl mit der Geschäftsleitung als auch mit den Mitarbeitern ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Unternehmensziele um wirkungsvolle Anreize zu Setzen für eine nachhaltige Steigerung des Erfolgs des Instituts.

Die Höhe der Vergütungen für Geschäftsleiter und Mitarbeiter ist marktüblich und sichert eine angemessene personelle Ausstattung des Instituts.

Garantierte variable Vergütungen werden weder an Geschäftsleiter noch an Mitarbeiter gezahlt.

Die Gesamtbeträge der gezahlten Vergütungen können der Pflichtveröffentlichung im Bundesanzeiger (www.ebundesanzeiger.de) entnommen werden.

Die Geschäftsleitung der DKS Vermögensverwalter GmbH hält das bestehende Vergütungssystem für angemessen, da es einerseits Anreize für die Erreichung der Unternehmensziele setzt, andererseits jedoch nicht zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken verleitet.
Das Vergütungssystem steht daher einer angemessenen Eigenkapitalausstattung und deren dauerhafter Aufrechterhaltung nicht entgegen.

Für vermögensrechtliche Streitigkeiten aus Finanzdienstleistungsverträgen ist die Schlichtungsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. zuständig: VUV-Ombudsstelle, Stresemannallee 30, 60596 Frankfurt am Main, vuv-ombudsstelle.de.

Veröffentlichung gem. § 82 Abs. 9, 13 Nr. 4 WpHG i.V.m. Art. 65 Abs. 6 Satz 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/565 für das Geschäftsjahr 2019

Die DKS Vermögensverwalter GmbH ist gem. § 82 Abs. 9, 13 Nr. 4 WpHG i.V.m. Art. 65 Nr. 6 Satz 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/565 verpflichtet, einmal jährlich für jede Klasse von Finanzinstrumenten die fünf Ausführungsgrundsätze, die ausgehend vom Handelsvolumen am wichtigsten waren, auf denen das Institut Kundenaufträge im Vorjahr ausgeführt hat, zu veröffentlichen. Ebenso stellen wir Ihnen hier Informationen über die erreichte Ausführungsqualität nach den Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2017/576 zur Verfügung.

Die DKS Vermögensverwalter GmbH leitet alle Aufträge zur Ausführung an Dritte weiter, sodass für die Ausführung der Kundenaufträge im Rahmen der Vermögensverwaltung und bei der Anlageberatung die Ausführungsgrundsätze der ausführenden Einrichtungen, in der Regel der Depotbanken der Kunden, gelten.

Das Wertpapierhandelsgesetz verpflichtet uns, Dienstleistungen im bestmöglichen Interesse unserer Kunden zu erbringen und in diesem Zusammenhang Verfügungen im Rahmen der Vermögensverwaltung bzw. bei der Durchführung von Kundenaufträgen alle hinreichenden Maßnahmen zu treffen, um für unsere Kunden das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Um der Best Execution-Verpflichtung nachzukommen, wählen wir die ausführenden Einrichtungen so aus, dass deren Ausführungsgrundsätze die bestmögliche Auftragsausführung gewährleisten, insbesondere das bestmögliche Ergebnis für unsere Kunden erreicht wird. Das bestmögliche Ergebnis orientiert sich am Gesamtentgelt, das sich aus dem Preis für das Finanzinstrument sowie sämtlichen mit der Auftragsausführung verbundenen Kosten, einschließlich der Gebühren und Entgelte des Ausführungsplatzes, der Kosten für Clearing und Abwicklung sowie allen sonstigen Gebühren, ergibt.

Vor der Auswahl lassen wir uns die Ausführungsgrundsätze der ausführenden Einrichtungen aushändigen, prüfen diese und vergleichen die Konditionen. Unsere Kriterien für die Auswahl sind:
  • Preise der Finanzinstrumente (Kauf- und Verkaufspreise), (Gewichtungsfaktor 35 %)
  • Gesamtkosten der Auftragsabwicklung, (Gewichtungsfaktor 30 %)
  • Geschwindigkeit der Auftragsabwicklung, (Gewichtungsfaktor 20 %)
  • Wahrscheinlichkeit der Auftragsausführung, (Gewichtungsfaktor 25 %)
  • Abwicklungssicherheit und sonstigen Kriterien, (Gewichtungsfaktor 25 %)

Während der laufenden Geschäftsbeziehung überwachen wir, ob die ausführenden Einrichtungen die Aufträge im Einklang mit ihren Ausführungsgrundsätzen ausführen. Einmal jährlich überprüfen wir die Ausführungsgrundsätze der ausführenden Einrichtungen auf Einhaltung der o.g. Kriterien und würden bei Bedarf Änderungen an der Auswahl vornehmen. Die Auswahl der ausführenden Einrichtungen trifft der Kunde im Rahmen des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen (z.B. im Vermögenverwaltungsvertrag), in der Regel durch ausdrückliche Kundenweisung für einen Auftrag oder durch Auswahl einer Depotbank. Die DKS Vermögensverwalter GmbH ist daher nicht verpflichtet, ein anderes Wertpapierdienstleistungsunternehmen für die Ausführung der Wertpapieraufträge auszuwählen. Den Kunden des Instituts wird mitgeteilt, dass in diesem Fall die Verpflichtung zur bestmöglichen Auftragsausführung keine Anwendung findet und die Wertpapieraufträge unter Umständen nicht bestmöglich ausgeführt werden.

Die DKS Vermögensverwalter GmbH hat die Ausführungsqualität der von den Kunden ausgewählten Depotbanken regelmäßig überwacht und dabei stichprobenartig überprüft, ob die Depotbank ihrer Best Execution Policy („BEP“) genügt und ob die Ausführung nach der BEP der jeweiligen Depotbank dauerhaft die bestmögliche Ausführung der Wertpapieraufträge gewährleistet. Die in 2019 durchgeführten Prüfungshandlungen haben ergeben, dass die Best Execution Policies der verschiedenen mit dem Institut kooperierenden Depotbanken eine bestmögliche Ausführung gewährleisteten und weder ein Wechsel der von dem Kunden ausgewählten Depotbank noch Weisungen des Instituts an die bisherige Depotbank, einen von der Best Execution Policy der Depotbank abweichenden Ausführungsplatz zu wählen, nicht erforderlich waren.

Die DKS Vermögensverwalter GmbH unterscheidet bei der Auftragsausführung nicht nach den verschiedenen Kundenkategorien (Privatkunde, professioneller Kunde, geeignete Gegenpartei) und behandelt sämtliche Kunden im Rahmen der Auftragsausführung gleich.

Es bestehen keine engen Verbindungen, Interessenkonflikte oder gemeinsamer Eigentümerschaften in Bezug auf alle depotführenden Lagerstellen (Abwicklungsbanken), auf denen Aufträge ausgeführt wurden. Es bestehen ferner keine Vereinbarungen mit den depotführenden Lagerstellen (Abwicklungsbanken) über etwaige geleistete oder erhaltenen Zahlungen sowie zu erhaltenen Abschlägen, Rabatten etc. Andere als in diesem Dokument veröffentlichte Finanzinstrumente und Geschäfte waren im Berichtsjahr nicht einschlägig.

Vermögensverwaltung

Kategorie des Finanzinstruments Eigenkapitalinstrumente – Schuldtitel – Strukturierte Finanzprodukte – Börsengehandelte Produkte
Angabe, ob im Vorjahr im Durchschnitt < 1 Handelsgeschäft pro Geschäftstag ausgeführt wurde ja

Die fünf depotführenden Lagerstellen (Abwicklungsbanken), die ausgehend vom Handelsvolumen am wichtigsten sind (in absteigender Reihenfolge nach Handelsvolumen) Anteil des Handelsvol. als Prozentsatz des gesamten Volumens in dieser Kategorie Anteil der ausgeführten Aufträge als Prozentsatz aller Aufträge in dieser Kategorie Prozentsatz passiver Aufträge Prozentsatz aggressiver Aufträge Prozentsatz gelenkter Aufträge
DAB Bank AG 60% 60% n/a n/a n/a
V-Bank 40% 40% n/a n/a n/a

Anlageberatung mit Portfoliobezug

Kategorie des Finanzinstruments Eigenkapitalinstrumente – Schuldtitel – Strukturierte Finanzprodukte – Börsengehandelte Produkte
Angabe, ob im Vorjahr im Durchschnitt < 1 Handelsgeschäft pro Geschäftstag ausgeführt wurde ja

Die fünf depotführenden Lagerstellen (Abwicklungsbanken), die ausgehend vom Handelsvolumen am wichtigsten sind (in absteigender Reihenfolge nach Handelsvolumen) Anteil des Handelsvol. als Prozentsatz des gesamten Volumens in dieser Kategorie Anteil der ausgeführten Aufträge als Prozentsatz aller Aufträge in dieser Kategorie Prozentsatz passiver Aufträge Prozentsatz aggressiver Aufträge Prozentsatz gelenkter Aufträge
DAB Bank AG 47% 47% n/a n/a n/a
V-Bank 53% 53% n/a n/a n/a

Orders 10/19 - 09/20

  AB VV Gesamt  
DAB 554 2871 3425 72,80%
V-Bank 102 1181 1283 27,20%
Gesamt 656 4052 4708  

Prozentual

  AB VV
DAB 84,50% 71%
V-Bank 15,50% 29%

Verteilung % nach Banken

  DAB DAB % V-Bank V-Bank %
AB 554 16,2 102 8
VV 2871 83,8 1181 92%
Gesamt 3425 100 1283 100